my fsx
my fsx

tutorial 737NG PMDG©

Die 737NG für den fsx© steht kurz vor dem Release und erscheint voraussichtlich Anfang August 2011.

 

Nach fast drei Jahren Entwicklungszeit peilt PMDG© ähnlich der NG für den 2004 wiederum die Marktführerschaft an. Systemtiefe und Flugeigenschaften decken sich bei diesem Modell zu fast 100% mit dem Original.

 

 

tutorial 737NG iFly©

Die NG der Firma iFly© ist die momentan kompletteste und am weitesten simulierte 737 die es für den fsx© gibt und steht denen aus dem Hause PMDG© in nichts nach. Sie erschien im Mai 2011 und erfreut sich bereits jetzt einer großen Fangemeinde in der Szene. Ein tolles Außenmodell sowie die Systemtiefe und Handhabung samt der zu fliegenden Verfahren legen die Meßlatte für die Entwickler weiter nach oben. Hinzu kommt, daß Sie auch für IFR-Einsteiger sehr gut geeignet ist.  

Startup cold&dark inkl. Flugplanung und Programmierung des FMC

 

Verwendete Addons in diesem tutorial:

  • Flightsimcommander V9 als client über widefs von Pete Dawson
  • iFly 737-700 im repaint von Flight1 Air Berlin "Bravo Tango"
  • FS Global
  • GEX Europe von Flight1
  • REX 2.0 Texturen und Wetterengine
  • Flughafen Paderborn/Lippstadt von Aerosoft
  • MallorcaX von Aerosoft
  • Enb series mit individuellen Einstellungen
  • AES V2.12 von O.Pabst
  • FlusiFix von W.Piecheta

Datum und Uhrzeit: 31.07.2011, 13:36

Airport: PAD, EDLP, Gate B2

 

 

Bevor wir den fsx© starten, öffnen wir das Ifly Config Tool und wählen die Beladung sowie die Menge an Fuel für die 737-700. Die Einstellungen sollten so wie dargestellt eingegeben werden, damit später bei der Eingabe der PERF´s in die CDU alles übereinstimmt.

Nachdem alles passend eingestellt wurde (PAX, Gepäck und Fuel) muss man unbedingt darauf achten, den UPDATE-Button zu drücken. Erst danach übernimmt das Flugzeug im fsx© die Daten. Sobald wir den UPDATE-Button gedrückt haben, notieren wir uns das GW, ZFW und den CG.

  • GW    67.099 kg
  • ZFW  50.123 kg
  • CG    29.3%
  • PAX   96
  • Fuel   Left and Right: 100%  Center: 70%
  • Load  Forward and Aft: 40%

 

Wir schließen das Config Tool mit EXIT und starten dann den fsx© und wählen das Datum und die Uhrzeit, den Airport und das Gate sowie das Flugzeug. Beim Wetter bitte die Option reales Wetter ohne Aktualisierung wählen.

Wir starten den Flug und finden uns in der gewünschten Position am Gate B2 in PAD wieder. Wer AES nutzt, kann sehen, daß die Gangway und die Kofferfahrzeuge nun ans Flugzeug andocken, die entsprechenden Türen können geöffnet werden. Sollte das Flugzeug nicht im cold&dark Modus gestartet worden sein, können wir dies über die Menüleiste Add on>ifly>styles>startup>cold&dark nachholen. Über das gleiche Menü Add on>ifly>ground support>connect stellen wir jetzt schon die Versorgung mit Strom sowie Luft für die Klimaanlage sicher.

737-700 Air Berlin@GateB2
view capts seat

Da wir die Simulation so real wie möglich gestalten wollen, findet, bevor die Flightcrew den Flieger betritt ein ausführliches Briefing mit Routen- und Wetterplanung statt.

Ein passendes Tool zum fsx© bietet der Flightsimcommander© (fsc) von Sascha Felix der einer realen Airlineplanung in nichts nach steht. Zusätzlich enthält er eine MovingMap und die Darstellung des vorherrschenden Wetters auf der gesamten Flugstrecke. Ebenso den Traffic und viele weitere Features. Über einen externen Rechner lässt sich der Flightsimcommander© einfach mit dem fsx© verbinden. Das schont die CPU des Hauptrechners und ermöglicht höhere frames und ein flüssigeres Bild. 

 

Da uns die Wetterdaten für die Route bekannt sind, starten wir den fsc und wählen den Startflughafen Paderborn/Lippstadt aus.

Auswahlfenster Airport

Über "SELECT" öffnet sich das Fenster und wir sehen in der Mitte der Karte unseren Airport.

zoom 50NM

Unten links in der Leiste zoomen wir mit Linksklick bis in die Zoomstufe "2NM" und verbinden den fsc© mit dem fsx© über den Auswahlpunkt "GPS>Connect to FS" in der oberen Menüleiste.

zoom 2NM mit unserem Flieger

Nach der Verbindung sehen wir das Layout des Flughafens in der Draufsicht und unser Flugzeug geparkt an Gate B2.

 

Wir beginnen nun mit der Planung unserer Flugstrecke in Abhängigkeit von den vorherrschenden Bedingungen. Der Flugplan muss dann später eingereicht werden, damit die Controller der Flugsicherung in Kenntnis gesetzt sind.

 

Über "Flight Plan>New" öffnet sich das, zunächst noch leere, Flugplanfenster...

Fenster Flightplan

Fortsetzung folgt...